Logo zum Download

Der springende Punkt

Der rote Punkt “Steht auf!” ist das uns alle einende Symbol. Mit diesem roten Punkt protestieren wir alle miteinander gegen den Abriß des Oesterlenschen Plenarsaals – egal, welche Gründe jeder einzelne dafür hat oder welcher Partei er zugeneigt ist. Es ist der gemeinsame Nenner, der wichtig ist, um sichtbar zu machen, wie viele wir sind. Und um es jedem zu ermöglichen, sich einfach dem Protest anzuschließen.

Also: Sorgen wir für eine weite Verbreitung des roten Punktes. Schicken wir ihn als Anhang unserer E-Mails in alle Welt hinaus, kleben wir ihn auf unsere Autos. Den Aufkleber bekommt man im Bürgerbüro (Braunstraße 28, nahe Glocksee) oder dort, wo man das unten abgebildete Poster sieht. Man kann ihn sich aber auch hier herunterladen, ausdrucken, ausschneiden und von innen in die Autoscheibe kleben. Oder sich an die Jacke heften, oder… viel Spaß dabei!

Zum Download einfach mit der rechten Maustaste auf den entsprechenden roten Punkt klicken und “speichern unter” wählen. Es gibt den roten Punkt auch als PDF.

Wer gern aktiv Unterschriften sammeln möchte, kann sich hier das Formular für die Unterschriftensammlung herunterladen und ausdrucken und damit z.B. in der Nachbarschaft oder im Verein herumgehen.

Außerdem gibt es ein Poster zum Aufhängen im Schaufenster oder an der Haustür. Das Poster kann man sich im Bürgerbüro abholen oder hier herunterladen und ausdrucken (Klick mit rechter Maustaste auf das Bild und dann “Ziel speichern unter”):

 

Dann sollte man natürlich auch Aufkleber und Listen zum Eintragen vorhalten ;-)

3 Kommentare zu „Logo zum Download“

  1. Ingeborg Günther sagt:

    Ich bin gegen den Abriss eines denkmalgeschützten Gebäudes, weil die Stadt Hannover sowieso lt. eigenen Angaben kein Geld hat. Die Abgeordneten nehmen ihre Aufgabe m. E. nicht so ernst wie sie immer tun, sonst wären die Versammlungssäle immer voll. Wieso noch ein neues Gebäude? Ich besitze auch ein denkmalgeschütztes Gebäude. Warum wird immer und immer wieder mit zweierlei Maß gemessen?

  2. Renate Müller sagt:

    Ich kann mich dem nur anschließen , was meine Vorrednerin geschrieben hat.
    Es ist einfach unglaublich, wie mit dem Geld der Steuerzahler umgegangen wird. Da wird einfach abgenickt, was man sich ausgedacht hat, weil “man” Ansprüche darauf hat. Wie abgehoben, sind diese Abgeordneten bloß.
    Sie sitzen dort, um das Volk zu vertreten und nicht, um sich einen schönen Lenz zu machen.
    Ich besitze auch ein denkmal geschütztes Haus. Wozu haben wir diese Vorschriften, wenn sie nicht eingehalten werden.
    Das Geld, was für den Neubau ausgegeben werden soll, wäre an anderen Stellen dringender nötig. Man muß sich nur umgucken, wie es bei uns aussieht. Straßen sind kaputt und dreckig( kein Geld für Straßenfeger? ), wo doch so viele arbeitslos sind. Schulen etc. müssen renoviert werden. Die Bildund muß verbessert werden Das wissen auch die Politiker. Doch da ist sich jeder der Nächste.
    Wozu sollen wir überhaupt wählen, wenn so verfahren wird? Ich bin richtig sauer!
    R. Müller

  3. Niclas Hampel sagt:

    Hallo,
    ich wollte mal nachfragen, ob noch Verteiler für die Aufkleber benötigt werden. Ich würde mich für diesen Dienst anbieten, um alles in meiner Macht liegende dafür zu tun, dass es NICHT zu dieser überflüssigen Geldverschwendung kommt.

    Bitte um Antwort, auch gerne per E-Mail.
    hampel1990@web.de

    Gruß an alle Mitfechter
    Niclas Hampel